Helle Grundsauce

Man kann meiner Meinung nach eine helle Grundsauce auf zweierlei Arten machen:

Zutaten für Variante 1:

1 kleine Zwiebel

100 ml Weißwein

250ml Brühe (Hühner, Rinder- oder Gemüsebrühe

250 ml Sahne

Salz und Pfeffer

1 EL Butter

Zubereitung:

Butter in einem Topf schmelzen und darin die Zwiebel glasig andünsten, mit dem Weißwein ablöschen und einreduzieren lassen. Anschließend die Brühe und 100 ml Sahne angießen und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Zwiebeln schön weich sind. Die Sauce mit dem Stabmixer fein pürieren … restliche Sahne zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Sauce zu dick ist, noch etwas Wasser oder Brühe zugeben.

Wenn sie zu dünn ist, noch etwas köcheln lassen oder mit Stärke (etwas Stärke mit kaltem Wasser verrührt) abbinden.

Zutaten für Variante 2:

1 EL Butter

1 TL Mehl

100 ml Weißwein

250 ml Brühe

200 -250 ml Sahne oder Milch

Salz und Pfeffer

Zubereitung;

Butter in einem Topf schmelzen und das Mehl mit einem Schneebesen einrühren …. Mit dem Wein ablöschen und unter Rühren die Brühe zufügen. Bei kleiner Hitze mind. 15 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren, da die Sauce durch das Mehl andickt und dann auch leicht anbrennt. Sahne oder Milch zugeben, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anschließend weiterverarbeiten z.B. mit frischen Kräutern, Parmesan, Curry oder Senf.

6 Kommentare zu „Helle Grundsauce

Gib deinen ab

      1. Eigentlich immer nach deiner Variante 2: etwas mehr Mehl (1 EL), weniger Sahne (100 ml und nur je nach Verwendungszweck), keine Milch, damit es keine Béchamel wird. Statt Butter habe ich auch schon Olivenöl verwendet.
        Wichtig, dass die Brühe kalt ist, dadurch werden Klümpchen verhindert.

        Gefällt 1 Person

  1. Liebe Lisa,
    bei mir gibt’s ab und zu Béchamelsauce, also Deine Variante 2 mit Mehl…. ist ja ähnlich und passt einfach immer wieder. Gerade wenn es nun langsam wieder kühler wird, ist so eine Sauce wirklich etwas wärmendes und angenehmes. Schön, dass Du Deine Grundsauce hier veröffentlich hast.
    Ich dachte schon ich bin die Einzige, die so eine Sauce noch fabriziert.
    Liebe Grüße,
    Amalie

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Amalie …. Danke 🥰 für deine netten Worte. Eigentlich wollte ich es auch gar nicht veröffentlichen aber meine Töchter, die jetzt ihren eigenen Haushalt haben meinten,dass es ganz hilfreich wäre auch so was zu posten damit koch Anfänger es leichter macht

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Website bereitgestellt von WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: