Balsamico-Creme „selbtgemacht“

Auch wenn viele von den Sterne-Köchen die Balsamico Creme verpönen, ich finde sie lecker zu Tomate-Mozzarella oder anderen Salat … aber auch zum Abschmecken von Suppen und Saucen.

Zutaten:

150 g Zucker

250 Traubensaft (rot)

400 ml dunkler Balsamico Essig

Zubereitung:

Zucker in einem weiten Topf langsam schmelzen lassen ohne, dass er zu braun wird … mit dem Traubensaft ablöschen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Zucker sich wieder aufgelöst hat. Jetzt den Balsamico unterrühren und bei mittlerer Hitze auf 1/3 einköcheln lassen. Bitte sich nicht verleiten lassen, mit der Temperatur nach oben zu gehen, damit es schneller geht …. da kann der Zucker leicht bitter werden. Wenn die Masse sirupartig ist, entweder in eine Quetschflasche oder in ein verschließbares Glas füllen.

Im Kühlschrank hält sich die Balsamico-Creme mind. 6 Monate …. oder ist auch ein schönes Mitbringsel.

Tipp: Da der Essig beim Einkochen sehr beißig wird, Fenster auf und Dunstabzugshaube an!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Website bereitgestellt von WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: