Nougat-Nusskuchen (Resteverwertung von der Weihnachtsbäckerei)

Zutaten für eine Kastenform 25 cm:

3 Eier

125 g Zucker

150 g Butter (sehr weich)

1 Pck. Vanillezucker

100 g Mehl

50 g Stärkemehl

½ Pck. Backpulver

150 g gemahlene Nüsse (was halt übriggeblieben ist)

25 g Zucker

½ TL Lebkuchengewürz (kann man übers Jahr auch weglassen)

100 bis 125 g Nougat (geschmolzen)

2 EL Amaretto oder Rum

Zubereitung:

Die gemahlenen Nüsse mit den 25 g Zucker und dem Lebkuchengewürz mischen und auf ein Backblech (mit Backpapier) verteilen und im vorgeheizten Backofen (Umluft 200 Grad) goldbraun rösten (im Auge behalten damit sie nicht verbrennen) In der Zwischenzeit die Eier mit 125 g Zucker und Vanillezucker aufschlagen bis eine helle cremige Konsistenz erreicht ist …. Butter gründlich untermengen und Mehl, Stärke und Backpulver unterrühren. Zum Schluss die Nüsse, Nougat und Amaretto/Rum zugeben und mit dem Teig vermengen.

In eine gefettete und ausgebröselte Kastenform füllen und bei 160 Grad (Umluft vorgeheizt ca. 50 bis 60 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kurz in der Form (ca. 10 Minuten) abkühlen lassen und dann auf ein Kuchenrost stürzen.

Für eine fruchtige Note den Kuchen mit Zitronen-Zuckerguss bestreichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: