Krabben-Reis-Bällchen aus dem Roman „Krabbenchanson“ von Lili Andersen (etwas abgewandelt)

Zutaten für 12 bis 15 Stück:

200 g Risottoreis

1 EL Öl

325 bis 350 ml Wasser

50 g Bergkäse (gerieben)

1 Eigelb

1 TL Butter (gesalzen)

100 g Nordseekrabben

Etwas Petersilie

Salz, Pfeffer und Ras el Hanut

Zum Panieren:

2 Eier

Mehl

Semmelbrösel

außerdem:

Pflanzenfett oder Öl zum Frittieren

Zubereitung:

Öl in einem Topf erhitzen und den Risotto-Reis zugeben … ganz kurz anschwitzen und erstmal ca. 300 ml Wasser zugeben … einmal aufkochen und dann auf kleiner Hitze ausquellen lassen … evtl. den Rest von der Flüssigkeit zufügen. Sobald der Reis gar und klebrig ist, vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen …. Danach den Bergkäse gründlich untermengen und kalt werden lassen.

In der Zwischenzeit die Krabben mit der Petersilie hacken und zusammen mit dem Eigelb zum Reis geben … gründlich vermengen … mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Aus der Masse Tischtennisball große Bällchen formen (das geht am besten mit feuchten Händen). Je einen Teller mit Mehl, den verquirlten Eier und den Semmelbrösel vorbereiten. Zum Panieren erst im Mehl wenden, dann im Ei und zum Schluss mit den Semmelbrösel panieren,

Das Fett (die Bällchen müssen darin schwimmen können) erhitzen … es ist perfekt heiß, wenn sich an einem Holzlöffel Bläschen bilden. Portionsweise 3-4 Minuten frittieren. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und z.B. mit gemischten Salat servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: