Beeren Japonaise Torte

Zutaten für eine 26er Springform

Für den Biskuit

6 Eigelb

100 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

100 g Mehl

30 g Stärkemehl

100 ml Öl

2 EL Zitronensaft

1 TL Backpulver

Zubereitung:

Eigelbe mit dem Puderzucker und Vanillezucker hellcremig aufschlagen … Mehl, Stärkemehl und Backpulver mischen und löffelweise unterheben … zum Schluss Öl und Zitronensaft einrühren. In eine 26er Springform (den Boden mit Backpapier auslegen) geben und im vorgeheizten Ofen (Umluft 160 Grad) ca. 20 Minuten backen.

Japonaise-Böden

6 Eiweiß

200 g Zucker

1 Prise Salz

150 g gemahlene Mandeln

30 g Mehl

Zubereitung:

Eiweiß kurz anschlagen und dann unter Rühren den Zucker und das Salz einrieseln lassen und sehr steif schlagen. Mandeln und Mehl mischen und mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben. Den Ring der Springform auf ein Blech mit Backpapier legen und darin die Hälfte der Masse gleichmäßig verteilen … Ring abheben und im Backofen (Umluft 150 Grad) vorgeheizt ca. 30 bis 35 Minuten backen. Mit dem Rest vom Teig genauso verfahren.

Böden und Biskuit gut auskühlen lassen. Man kann die Böden gut am Tag vorher backen und nach dem Auskühlen mit Backpapier gut abdecken.

Für die Beeren-Creme

500 g gemischte Beeren (frisch oder TK … aufgetaut)

75 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

250 g Magerquark

150 g Frischkäse

Zitronensaft

8 Blatt Gelatine

500 ml frische Sahne (steif geschlagen)

Zubereitung:

Die Beeren mit dem Mixstab fein pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Quark und Frischkäse mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren und das Beerenpüree untermischen …. mit Zitronensaft abschmecken.

Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen … gut ausdrücken und in einem kleinen Topf erwärmen, bis sie flüssig geworden ist. 2 – 3 EL von der Beerenmasse in die Gelatine einrühren … die Gelatine unter Rühren zu den Beeren geben … gründlich verrühren … in den Kühlschrank stellen, bis die Masse leicht zu gelieren beginnt …. Danach die Sahne mit dem Schneebesen unterheben.

Einen Baiser-Boden mit einem Tortenring umschließen und die Hälfte der Creme darauf verteilen …. Biskuitböden auflegen und mit dem Rest der Creme bestreichen. Zum Schluss den 2. Japonaiseboden auflegen. Mindestens 4 Stunden kühlstellen. (Nicht über Nacht … sonst bleiben die Böden nicht knusprig).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: