Marmorkuchen – super saftig

Als Grundrezept diente der Gugelhupf aus dem Eberhofer Krimi „Gugelhupfgeschader“ , das diesen Marmorkuchen besonders saftig werden lässt

Zutaten:

4 Eiweiß

100 g Zucker

4 Eigelb

120 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

220 g Butter

220 g Mehl

2 TL Backpulver

1 abgeriebene BIO-Zitrone

125 ml Milch

150 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Eiweiß kurz anschlagen und den Zucker einrieseln lassen …. sehr steif schlagen.

Butter mit Puderzucker und Vanillezucker cremig aufschlagen und anschließend die Eier nach und nach unterrühren …. Mehl und Backpulver mischen und löffelweise mit der Eimasse vermengen …. die Milch unterheben und zum Schluss den Eischnee mit einem Teigschaber vorsichtig unterziehen.

In eine gebutterte und mit Brösel ausgestreute Gugelhupf ca. 2/3 des Teiges geben und die geschmolzene Schokolade unter den Rest des Teiges rühren und auf den anderen Teig füllen mit einer Gabel leicht unterziehen …. vorgeheizten Backofen (Umluft 160 Grad oder Ober-/Unterhitze 180 Grad) ca. 50 bis 55 Minuten backen. (Stäbchenprobe)

Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: